Start (Empfehlungen)   |   Kontakt   |   Newsletter   |   Einwände

Hier sind einige Antworten auf Einwände, die oft gegen eine Wahl der AfD vorgebracht werden.

Aber die AfD ist gegen die Energiewende!

Nur gegen die völlig irrsinnig gewordenen Subventionen, die zu Lasten der normalen Bürger gehen. Grundsätzlich ist gegen Energiesparen, erneuerbare Energien, Unabhängigkeit von Ölimporten usw. nichts zu sagen - nur dass all diese Dinge zu gegebener Zeit auch ohne Subventionen kommen werden. Bürgerlichen Politikern und Parteien sollte das klar sein, ist es aber nicht.

Aber die AfD ist gegen Europa!

Sie ist dagegen, dass die EU immer undemokratischer wird. Ähnlich sieht das eine Mehrheit der britischen wie auch der Schweizer Wähler, das ist also kein Grund zur Aufregung. Insbesondere ist die AfD gegen die sogenannte "Eurorettung", bei der es sich um eine gezielte Verarmung der EU-Bürger zu Gunsten von Staatsanleihe-Spekulanten handelt. Inflation, Null- und Negativzinsen, Bargeldverbot sowie die zusätzliche Ausreichung von "Rettungspaketen" an ausländische Staatshaushalte gehen EU-weit zu Lasten der einfachen Arbeiter und Steuerzahler. Weder aus der Union noch aus der FDP sind je Signale gekommen, dass dies auch nur erkannt würde.

Aber die AfD wird von Russland finanziell unterstützt!

Gut möglich - nur ist das für die kommende Wahlentscheidung irrelevant, weil die AfD als Oppositionspartei im Bundestag ohnehin keine Gestaltungsmacht bekommen wird. Als genau das - nämlich als Protestpartei - empfehlen wir sie ja.

Aber die AfD ist gegen Flüchtlinge!

Auch nicht mehr als neuerdings alle anderen Parteien, wenn man diesen nach den schlimmen Erfahrungen der letzten Jahre noch glauben könnte.

Und was, wenn sich die AfD im Bundestag doch als nazi und ganz böse entpuppt?

Dann wählen wir sie nach 4 Jahren wieder ab.
Impressum & Datenschutzerklärung